Durchschreibesätze & Durchschreibeblöcke

Was ist ein SD-Satz?

Die Bezeichnung SD steht für (s)elbst (d)urchschreibend.

Beim SD-Papier erfolgt die Druckschrift durch die chemische Reaktion der im Papier eingearbeiteten Stoffe. Es gibt drei Sorten von SD-Papier:

1. Das Oberblatt CB (Coated Back) hat eine Beschichtung auf der Rückseite.

2. Das/die Mittelblatt/Mittelblätter CFB (Coated Front Back) hat/haben sowohl auf der Vorderseite, wie auch auf der Rückseite eine Beschichtung.

3. Das Endblatt CF (Coated Front) hat nur auf der Vorderseite eine Beschichtung.

Die Beschichtung der Vorder- und Rückseite ist unterschiedlich. Durch den Druck des Schreibgerätes, oder des Druckers, werden die winzigen Kapseln in der Beschichtung zerstört und die Inhalte der CB und CF-Kapseln "laufen" zusammen. Da, wo die beiden Chemikalien zusammenkommen färben sie sich schwarz.

Was versteht man unter SD-Satz?

SD-Sätze sind mehrere Blätter SD-Papier aufeinander gelegt und in der Regel am Kopf oder einer anderen Kante verleimt. Da der Spezialsatzleim nur die CB und CF-Schichten miteinander verbindet kann ein ganzer Stapel dieser Sätze auf einmal verleimt werden und trennt sich nach dem Trocknen von selbst. Dadurch entstehen einzelne Sätze.

Was versteht man unter SD-Block?

Ein SD-Block vereint SD-Einzelsätze zu einem Block. Die Einzelsätze werden mit einem Spezialblockleim auf Graupappen zu einem handlichen Block verarbeitet.

© 2022 müllerdruck meppen e. K.